MOLEKULARER WASSERSTOFF
DIE THERAPIE OHNE NEBENWIRKUNGEN

Siehaben akute oder chronische Infektionen? Müssen Sie Ihre Immunität verbessern? Sie leiden an UrtikariaNeurodermitisPsoriasis oder Seborrhoe? Oder an den Nebenwirkungen einer Chemo- oder Radiotherapie? Sie haben einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt hinter sich? Die meisten Erkrankungen werden von freien Radikalen ausgelöst, die das Ergebnis von oxidativem Stress sind.

PlusH2 Hydrogen Water – die Neuheit aus den USA – ist durch Nanotechnologie in pharmakologisch (durch Umkehrosmose) gereinigtes Wasser eingebundener molekularer Wasserstoff. Sein Molekül ist 176-mal kleiner als Vitamin C. Keine der derzeitigen Formen von Vitamin C oder E (ebenfalls sehr wirksame Antioxidantien) erreichen eine solche Wirkung wie molekularer Wasserstoff. Durch seine Größe gelangt er im menschlichen Körper überallhin, direkt durch die Zellmembran bis zu den Mitochondrien. Aus diesem Grund ist seine Wirkung so enorm und prägnant. Wasserstoff (H2) macht selektiv nur die schlechten freien Radikale (-OH) im Körper unschädlich, indem er sie in Wasser (H2O) verwandelt. Der auf diese Weise regenerierte Körper scheidet das überschüssige Wasser anschließend über den Urin, Schweiß und die Atmung aus. Die empfohlene Dosis beträgt 250 ml des Getränks 3mal täglich: morgens, mittags und abends. Die empfohlene Therapiedauer beträgt 4 Wochen.

VERBORGEN IN DER NATUR
ENTDECKT VON DER WISSENSCHAFT

Entzündungshemmende Wirkung

Autoimmun- und Hauterkrankungen

Stoffwechselstörungen

Akute Ischämie Reperfusionsschäden

Radiotherapie Chemotherapie

Neurodegenerative Erkrankungen

Das sind nur einige der bereits nachgewiesenen therapeutischen Vorteile des molekularen Wasserstoffs von vielen weiteren, die immer noch erforscht werden.

ÜBER WASSERSTOFF

Hydrogen Water

MOLEKULARER WASSERSTOFF (+H2)

Er sucht selektiv nach schädlichen freien Radikalen. Nach dem Trinken wird er über das Blut im ganzen Körper verteilt, wo er auf selektive nur nach schädlichen freien Radikalen (-OH) sucht, diese neutralisiert er durch die Bildung von Wasser (H20), welches anschließend aus dem Körper über die Atmung, die Schweißbildung oder den Urin ausgeschieden wird. Ein einfacher, aber hochwirksamer Therpapieeffekt.
Hydrogen Water

OXIDATIVER STRESS

(UV-Strahlung, Smog, Alkohol, Rauchen, körperlicher und psychischer Stress, toxische Lebensmittel) bildet freie Radikale (-OH), die unsere Zellen und ihr genetisches Material beschädigen. Ist die Konzentration freier Radikale im Körper zu hoch, lösen sie verschiedene schwere Erkrankungen einschließlich eines akuten Schlaganfalls oder Herzinfarkts, Krebs, Diabetes, Bluthochdruck, aber auch verschiedene Autoimmunerkrankungen wie Psoriasis, Neurodermitis oder rheumatoide Arthritis aus.
Hydrogen Water
Hydrogen Water

MOLEKULARER WASSERSTOFF

(176mal kleiner als das Molekül von Vitamin C) ist in Form von molekularem Wasser eins der wirksamsten und sichersten natürlichen Getränke ohne bekannte Nebenwirkungen. Normales Trinkwasser enthält keinen freien molekularen Wasserstoff. Molekularer Wasserstoff erreicht nach dem Trinken innerhalb von 10 Minuten seine höchste Konzentration im Körper und nach 60 Minuten ist er im Körper verbraucht. Auch deshalb ist er für Menschen jedes Alters einschließlich Kindern, Erwachsenen und Senioren geeignet. Molekularer Wasserstoff weist zahlreiche gesundheitliche Vorteile bei der Vorbeugung, vor, während oder nach einer speziellen Therapie auf, die zu vermehrtem oxidativem Stress führt. Es verbessert die Immunität erheblich.

Hydrogen Water

HÄUFIGSTE FRAGEN

Beantwortet von
D.h.c., Prof. Ján Slezák, M.D., PhD., DSc., FIACS

D.h.c., Prof. Ján Slezák, M.D., PhD., DSc., FIACS

Institut für Herzforschung, Slowakische Akademie der Wissenschaften
Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste, Österreich

D.h.c., Prof. Ján Slezák, M.D., PhD., DSc., FIACS

D.h.c., Prof. Ján Slezák, M.D., PhD., DSc., FIACS

Institut für Herzforschung, Slowakische Akademie der Wissenschaften
Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste, Österreich

Jeder kann das tun. Das Wasserstoffgas selbst ist sehr sicher und schützend. Es besitzt keinerlei toxische Wirkungen und es wurde nachgewiesen, dass es sehr sicher ist.

Die Umkehrosmose (UO) ist ein Verfahren zur Wasserreinigung, das eine halbdurchlässige Membran zur Entfernung von Ionen, unerwünschten Molekülen und größeren Teilchen aus dem Trinkwasser verwendet. Bei der Umkehrosmose wird durch äußeren Druck der osmotische Druck (kolligative Eigenschaft) überwunden, was durch Potentialunterschiede des Lösungsmittels (thermodynamischer Parameter) gesteuert wird. Mit Hilfe der Umkehrosmose können aus dem Wasser zahlreiche lösliche und suspendierte chemische Substanzen sowie auch biologische Partikel (insbesondere Bakterien) entfernt werden und sie wird sowohl in der Industrie als auch in der Trinkwasserproduktion verwendet.

Mit Umkehrosmose gereinigtes Wasser enthält keine Bakterien, keine Reste von Antibiotika, hormonellen Verhütungsmitteln, Medikamenten oder Betäubungsmitteln. Der pH-Wert des mit Umkehrosmose gereinigten Wassers beträgt 7.

Die meisten freien Radikale sind aufgrund ungepaarter Valenzelektronen chemisch extrem reaktiv. Beim Kontakt mit anderen Teilchen können sie eine Kaskadenreaktion auslösen, was zu einer Beschädigung der Zellen, ganzer Gewebestrukturen, Organe und wichtiger Körperfunktionen führt. Dies führt zu einer Reihe von scheinbar unterschiedlichen Krankheiten wie Arteriosklerose, Lungenkrebs, Diabetes, aber auch dem physiologischen Altern des Menschen und anderen Veränderungen. Die in den letzten Jahrzehnten in bekannten medizinischen Fachzeitschriften veröffentlichten Erkenntnisse schockierten durch die große Anzahl von Erkrankungen, die durch eine übermäßige Bildung freier Radikale ausgelöst werden, insbesondere durch reaktive Sauerstoffverbindungen, und ihre verminderte Ausscheidung aus dem Körper.

Oxidativer Stress ist die Ursache für zahlreiche Erkrankungen wie die Alzheimer-Krankheit, verschiedene Krebserkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes, aber auch Fettleibigkeit und andere. Oxidativer Stress bedeutet ein Ungleichgewicht zwischen der antioxidativen Kapazität der Zelle und der Menge freier Radikale. Es wird im Allgemeinen angenommen, dass er durch reaktive Sauerstoffverbindungen (ROS) ausgelöst wird, z. B. durch Hyperoxid, Wasserstoffperoxid und Hydroxyl-Radikale. Diese Stoffe sind das Produkt des normalen Zellstoffwechsels in jedem lebenden Organismus, der seine Energie aus der Oxidation bezieht. Oxidativer Stress ist daher das Ergebnis einer Störung des Gleichgewichts zwischen verschiedenen Ebenen in der Zelle.

Die meisten medizinischen Studien verwendeten Wasser mit einem Wasserstoffgehalt von 1 bis 1,5 ppm. In der wissenschaftlichen Fachliteratur wird eine Konzentration von  1,6 ppm als Konzentration der „vollständigen Sättigung bei einem Druck in Meeresspiegelhöhe“ bezeichnet. Wissenschaftler, die die positiven Auswirkungen von molekularem Wasserstoff auf die Gesundheit untersuchen, deuten an, dass die erwünschte Konzentration in bestimmten Situationen bei 0,5 ppm (parts per million) und höher liegt (ohne toxische Wirkung). Plus H2 besitzt eine Konzentration von 2,5 ppm.

WO KAUFEN

Plus H2

WISSENSCHAFTLICHE BEITRÄGE

Mehr aus wissenschaftlichen Studien erfahren

Entzündungshemmende Wirkung

Qian, L.R. and J.L. Shen, Successful treatment with hydrogen rich water in a case of chronic graft-versus-host-disease. Med Gas Res, 2016. 6(3): p. 177-179.

Azuma, T., et al., Drinking Hydrogen-Rich Water Has Additive Effects on Non-Surgical Periodontal Treatment of Improving Periodontitis: A Pilot Study. Antioxidants 4(3): p. 513-522.

Xia, C., et al., Effect of hydrogen-rich water on oxidative stress, liver function, and viral load in patients with chronic hepatitis B. Clin Transl Sci, 2013. 6(5): p. 372-5.

Ito, M., et al., Open-label trial and randomized, double-blind, placebo-controlled, crossover trial of hydrogen-enriched water for mitochondrial and inflammatory myopathies. Medical Gas Research, 2011. 1(1): p. 24.

Shimminju, Effects of H2-Rich Water Consumption on Oxidative Stress, PBMC Profiles and Their Transcriptome: A Randomized, Double-blind, Controlled Study (Doctoral dissertation,). 2018.

SIE BENÖTIGEN MEHR INFORMATIONEN?

Kontakt